Menu
Allgemein

Finanzierungsmöglichkeiten für die Meisterausbildung

Für Weiterbildungslehrgänge können Förderungen beantragt werden. Die Bundesregierung hat hierzu in einem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) eine Förderung festgelegt, die als Aufstiegs-Bafög bezeichnet wird. Der Antrag wird bei den Ämtern für Ausbildungsförderung im jeweiligen Wohnort / Bundesland gestellt. Beratung gibt es dort ebenfalls. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Weiterbildung förderungsfähig ist. Zusätzlich muss die Schule als Bildungsträger für Wirtschaft und Arbeit zugelassen sein. Dafür ist eine AZAV-Zertifizierung notwendig. Über diese Förderungen hinaus zahlen manche Bundesländer einen Meisterbonus oder eine Meisterprämie für jeden Abschluss als Meister. Für die korrekte steuerliche Anrechnung sollten Sie einen Steuerberater zu Rate ziehen.

No Comments

    Leave a Reply