Menu
Allgemein

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten?

Die Voraussetzungen für eine Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik IHK werden von der IHK des zuständigen Bundeslandes festgelegt, die auch die bundeseinheitliche Prüfung überwacht. Grundsätzlich ist jedoch entweder eine einschlägige Berufsausbildung oder eine mehrjährige Berufserfahrung eine wichtige Voraussetzung. Auch andere Berufsabschlüsse in Kombination mit Berufserfahrung werden anerkannt.

Für die Zulassung zur ersten Prüfung (auch fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen genannt) sollten folgende Kriterien erfüllt sein

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung, die dem Elektronikberuf zugeordnet werden kann.
  • oder abgeschlossene Ausbildung in einem anderen Bereich und danach mindestens 6 Monate Berufserfahrung im Bereich Elektrotechnik.
  • oder mindestens vierjährige Berufserfahrung im Bereich Elektrotechnik.

Für die Zulassung zur zweiten Prüfung (auch handlungsspezifische Qualifikationen genannt) sollten folgende Kriterien erfüllt werden

  • erfolgreicher Abschluss der ersten Prüfung, welche allerdings maximal 5 Jahre zurückliegen darf
  • und seit Abschluss der ersten Prüfung ein weiteres Jahr Berufserfahrung.
  • und Abschluss der Ausbildereignungsprüfung.

No Comments

    Leave a Reply